Foto: Ulf Duda
Foto: Ulf Duda

Aktuelle News

08.04.17

Platztausch nach 63:75-Niederlage

Am 29. Spieltag der easyCredit BBL unterlagen die MHP RIESEN Ludwigsburg mit 63:75 bei den EWE Baskets Oldenburg. Vor 5.618 Zuschauern lagen die Ludwigsburger lange Zeit gut im Rennen, konnten aber im Schlußviertel lediglich vier Zähler markieren. Oldenburg zieht so in der Tabelle an den Barockstädtern vorbei.

Mit 28:26 Punkten stehen die MHP RIESEN nun auf dem achten Tabellenplatz. Die EWE Baskets tauschen die Position und rücken mit 30:24 Zählern auf Platz 7 vor. Ludwigsburg musste ohne die nach wie vor verletzten Kelvin Martin (Oberschenkel) und Tekele Cotton (Handwurzel) auskommen.

Topscorer des Abends war der Oldenburger Chris Kramer, der 20 Punkte erzielte. Bei den MHP RIESEN kamen fünf Akteure auf eine Punktausbeute im zweistelligen Bereich. Drew Crawford sammelte zwölf Punkte und sechs Rebounds. Stichwort Rebounds: der Kampf um die Bretter ging mit 38:34 an die Oldenburger. Die EWE Baskets trafen zudem aus dem Feld und insbesondere bei den Dreipunktewürfen besser als die Ludwigsburger. Das Schlussviertel mit dem Zwischenergebnis 18:4 erwies sich als entscheidend im direkten Duell zweier Playoffanwärter.

Oldenburg erwischte einen Start nach Maß und traf von außen nahezu nach Belieben. Ludwigsburg hatte mit Anlaufproblemen zu kämpfen und lag so nach den ersten zehn Spielminuten mit 19:27 im Hintertreffen. Danach rissen die MHP RIESEN das Spiel vorerst an sich. Die Defensive stand wesentlich besser postiert und auch im Angriff nahm der Schwung zu. Angetrieben von einem aktiven Johannes Thiemann glichen sie erst aus, um später durch einen 10:0 Lauf in Führung zu gehen. Zur Pause hieß es so 44:35 für Ludwigsburg.

Die Gastgeber kämpften sich im dritten Viertel wieder näher heran, es entwickelte sich eine packende Partie. Die MHP RIESEN blieben nach 30 Minuten weiterhin vorne, wenn auch nur noch knapp (59:57). Im Schlussabschnitt leisteten sich die Barockstädter eine Schwächephase. Während offensiv kaum Zählbares zustande kam, setzte Oldenburg zu einem starken Lauf an (13:3). Damit übernahmen die Niedersachsen die Führung und gaben fortab den Ton an. Gegen die Energie der EWE Baskets hatten die MHP RIESEN nichts mehr entgegen zu setzen. Am Ende unterlagen sie mit 63:75.

Viertelergebnisse aus Ludwigsburger Sicht: 19:27, 25:8, 15:22, 4:18

Punkte MHP RIESEN Ludwigsburg: Crawford 12, Thiemann 11, Kennedy 10, Trice 10, Cooley 10, Loesing 5, Hammonds 3, McCray 2, Toppert, Breunig (n.e.)

Punkte EWE Baskets Oldenburg: C.Kramer 20, Paulding 15, Duggins 11, Qvale 7, Mädrich 6, De Zeeuw 4, Mihailovic 4, Schwethelm 4, Lockhart 3, Freese 1, D. Kramer (n.e.), Wimberg (n.e.)

Schiedsrichter: Clemens Fritz, Christof Madinger, Zulfikar Oruzgani

Zuschauer: 5.618

Teamstatistik MHP RIESEN Ludwigsburg: 37,1 % FG, 26,1 % 3P, 73,3 % FW,  11 Assists, 34 Rebounds, 7 Steals, 14 Turnover

Teamstatistik EWE Baskets Oldenburg:  46,6 % FG,  36,4 % 3P,  76,5 % FW, 15 Assists, 38 Rebounds, 7 Steals, 16 Turnover

Die Stimmen zum Spiel:

John Patrick (Headcoach MHP RIESEN Ludwigsburg): Das war eine Achterbahnfahrt. Wir haben relativ schlecht angefangen, uns aber im zweiten Viertel wieder gefangen. Danach hatte Oldenburg das Momentum und wir haben vor allem in den letzten vier Minuten den Kopf verloren. Die Fans haben Oldenburg getragen und dazu kamen noch die Big Plays von Rickey Paulding und Vaughn Duggins. Wir haben noch unsere Chance auf die Playoffs. Heute hat die Mannschaft mit dem kühleren Kopf gewonnen.

Mladen Drijencic (Headcoach EWE Baskets Oldenburg): Wir haben es heute verstanden, gegen so einen physische Defensive zu bestehen. Das war ein klassisches Beispiel dafür, wie eine Mannschaft im Verlauf eines Spiels seinen eigenen Rhythmus findet und der Partie am Ende ihren Stempel aufdrückt. Das Spiel haben wir aber nicht erst im letzten Viertel gewonnen. Wenn man in der zweiten Halbzeit nur 19 Punkte kassiert, bevor man in den ersten 20 Minuten 44 Punkte zugelassen hat, kann man sehen, wie viel Energie wir gegen Ende des Spiels investiert haben.

Der Spielverlauf:

http://www.easycredit-bbl.de/de/n/spielberichte/2016-17/live/2017-04-08-old-lud/#specialnavi=32