Skip to main content

Wiedersehen mit Neptunas

In den vergangenen Champions League-Playoffs warfen die MHP RIESEN Ludwigsburg den litauischen Club Neptunas Klaipeda aus dem Achtelfinale. Nun treffen beide Teams in der Gruppenphase der aktuellen Champions League-Runde erneut aufeinander. Tip-Off zum Wiedersehen in der MHPArena ist am Dienstag (24. Oktober) um 20 Uhr.

Die Ausgangslage:

Mit 2:0 Siegen ist Neptunas gut aus den Startlöchern gekommen und führt die Tabelle der Gruppe B derzeit an. Gegen Elan Chalon (75:73) und BC Ventspils (87:80) holte das Team aus Klaipeda jeweils einen Heimerfolg. Der Auftritt in der MHPArena ist der erste Auftritt auf fremden Parkett. In der litauischen Liga gab es am Sonntag noch ein  klares 98:58 gegen Dzukija Alytus – es war Neptunas‘ höchster Saisonsieg. Zuvor hatten sie aus den ersten sieben Ligapartien fünf Siege eingefahren. Neu an der Seitenline ist Kazys Maksvytis, der Dainius Adomaitis beerbte. Letzter trainiert bekanntlich nunmehr die litauische Nationalmannschaft. Damit wurde Neptunas einmal mehr seinem Ruf als Sprungbrett in die internationale „Basketballwelt“ gerecht.

Die MHP RIESEN gehen mit einer ausgeglichenen Bilanz von 1:1 Siegen in das erneute Duell mit Neptunas. Dem berauschenden Auftakterfolg über PAOK Saloniki folgte auswärts auf Teneriffa die Ernüchterung. Dennoch sind die Ludwigsburger absolut im Soll und brennen auf die Begegnung mit dem litauischen Topclub.

Zahlen und Fakten:

Neptunas‘ Topscorer im bisherigen Champions League-Verlauf heißt Mindaugas Girdziunas. Der Litauer legt im Schnitt 17 Punkte auf. Center Juan Palacios (Spanien) ist mit 16 Punkten/Spiel und 8 Rebounds/Spiel ebenso ein absoluter Leistungsträger. Neptunas‘ Kader setzt sich zum überwiegenden Teil aus einheimischen Akteuren zusammen. Neben Palacios ist der US-Amerikaner Malcolm Armstead (Spielmacher) der einzige Ausländer. Mit 12 Steals pro Spiel sind die Mannen aus Klaipeda zudem sehr aktiv in der Defensive (zweitbester Wert der Champions League).

In der Vorsaison setzte sich im Duell Ludwigsburg – Klaipeda jeweils die Heimmannschaft durch. In der MHPArena siegte das Team von Trainer John Patrick mit 73:61. In Klaipeda gewannen die Litauer mit 58:52. Aufgrund der Punktedifferenz qualifizierten sich damals die MHP RIESEN für das Viertelfinale.

Stimme zum Spiel:

Adam Waleskowski (Forward MHP RIESEN Ludwigsburg):

„Wir haben schon darüber gesprochen, wie physisch die Spiele gegen Neptunas in der vergangenen Saison gewesen sind. Nichts anderes erwartet uns jetzt auch. Wir müssen bereit sein und nach dem Bamberg-Spiel gut regenerieren. Vielleicht können wir die Gegner nicht mehr so überraschen, da wir schon zwei Champions League-Spiele bestritten haben und die anderen Teams uns gesehen haben. Wir wollen alles geben und unseren Basketball spielen.“

Ticket-Info:

Karten für das Heimspiel gegen Neptunas gibt es vorab im Online-Ticketshop unter www.mhp-riesen-ludwigsburg.de/tickets. Die Abendkasse der MHPArena öffnet am Spieltag ab 18:30 Uhr.

Zurück