Zum Hauptinhalt springen

Trikotversteigerung generiert Rekordsumme

Die MHP RIESEN Ludwigsburg haben in Zusammenarbeit mit der Karlshöhe Ludwigsburg in den vergangenen Wochen die originalen Trikots aus der vergangenen Spielzeit versteigert. Die Aktion erfreute sich großer Beliebtheit – und erreichte eine Spendensumme in Höhe von 2.106,55 Euro.

 

Bereits zum dritten Mal in Folge haben die Basketballer der MHP RIESEN und die Karlshöhe Ludwigsburg im Juli eine Trikotversteigerung durchgeführt. Wie bereits bei den ersten beiden Auflagen erfreute sich die Aktion, bei welcher die getragenen Heimspieltrikots unter den Hammer kamen, einer großen Beliebtheit. Erfreulicherweise wurde in diesem Jahr sogar ein finanzieller Rekord aufgestellt. Denn erstmals wurde die 2.000-Euro-Schallmauer durchbrochen – und sogar um 106,55 Euro überboten. Da die komplette Spendensumme Eins-zu-Eins in die sozialen Projekte der Jugendhilfe fließt, ist das Mehr an Einnahmen folglich noch einmal höher zu bewerten.  

Am Dienstagabend schloss die Trikotübergabe (an die neuen Besitzer) und eine feierliche Überreichung des Spendenschecks (an die Karlshöhe Ludwigsburg) auf dem Gelände am Salonwald die diesjährige Aktion ab.

Hardy Sauer, Fundraiser der Karlshöhe Ludwigsburg: „Diese Aktion und vor allem das sensationelle Spendenergebnis von über 2.000 Euro zeigen deutlich, dass der Hashtag „#ihrundwir“ nicht nur ein Slogan ist, sondern die enge Beziehung zwischen Fans und Verein eindrucksvoll verdeutlicht!“

Zurück