Zum Hauptinhalt springen

Stimmen zum Einzug ins Champions League Final 4

„Der Job ist noch nicht erledigt“- Alexander Reil, John Patrick und David McCray sind begeistert vom historischen Einzug ins Final 4 der Champions League. Reil sieht die Fans als einen entscheidenden Faktor beim Auswärtsspiel in Bayreuth. Head Coach John Patrick und David McCray blicken schon nach Athen und die sportliche Herausforderung.

 

Alexander Reil (1. Vorsitzender, MHP RIESEN Ludwigsburg): „Der Auftritt der Mannschaft, der unbedingte Wille die Serie noch zu drehen und ins Finalturnier des höchsten europäischen Wettbewerbs der FIBA einzuziehen, verdient eine besondere Würdigung des Teams. Aber ebenso der mitgereisten Fans. Das war unglaublich wichtig für unsere Mannschaft, die lautstarke und tolle Unterstützung in diesem Hexenkessel zu erfahren. Das hat entscheidend mitgeholfen, den Einzug ins Final 4 perfekt zu machen.“

John Patrick (Head Coach, MHP RIESEN Ludwigsburg): „Der Einzug ins Final 4 ist eine großartige Belohnung für die harte Arbeit. Das gilt auch für das komplette Office und für den Trainerstab. Der Job ist allerdings noch nicht erledigt und ich hoffe, dass wir noch nicht zufrieden sind mit dem bisher Erreichten. Das bisherige Ergebnis ist für den Verein bereits eine hervorragende Leistung. Besonders nach bereits über 50 Spielen in der Saison. Es ist nicht normal, dass man in seiner Karriere die Chance bekommt, bei einem Final 4 teilzunehmen. Vergangene Saison waren wir bereits sehr nah dran und jetzt haben wir es geschafft. Wir sind wirklich super begeistert.“

David McCray (Shooting Guard, MHP RIESEN Ludwigsburg): „Das Erreichen des Final 4 ist eine riesen Sachen für uns. Letzte Saison waren wir so knapp davor und haben es unglücklich verpasst. Für mich war es durch diese Erfahrung sehr, sehr emotional. Wir haben uns unglaublich gefreut. Wir wissen allerdings auch, dass wir noch lange nicht fertig sind. Es ist schön, dass wir das jetzt erreicht haben, aber es bringt nichts, wenn wir uns beim Final 4 nicht gut präsentieren und nichts erreichen wollen. Ich bin schon lange Zeit hier, für den Verein bedeutet das sehr viel. Das zeigt die Arbeit die an diesem Standort die letzten Jahre investiert wurde. Es wird kontinuierlich gut gearbeitet. Wir machen gute Schritte, nicht nur in der Liga, sondern auch in Europa. Das passiert auch nicht jedes Jahr, dass du unter den besten vier eines sehr guten europäischen Wettbewerbs stehst.“

Zurück