Zum Hauptinhalt springen

Stimmen nach dem Einzug ins Champions League Viertelfinale

David McCray, Adam Waleskowski und John Patrick blicken voller Vorfreude auf das Champions League Viertelfinale gegen medi bayreuth. Nach drei Qualifikationsrunden in der laufenden Spielzeit und der extrem knappen Niederlage in der vergangenen Saison im Viertelfinale, visieren alle das Final Four an.

David McCray (Guard, MHP RIESEN Ludwigsburg): „Zwei Mal in Folge ins Champions League Viertelfinale einzuziehen, damit haben wir auf jeden Fall schon etwas erreicht. Das ist ein sehr guter und ausgeglichener europäischer Wettbewerb. Wir haben in dieser Saison sogar in der ersten Qualifikationsrunde angefangen, mussten dann dort drei Runden spielen, um überhaupt in die reguläre Saison reinzukommen. Das ist ein gutes Zwischenfazit.

Wir wollen es jetzt unbedingt ins Final Four schaffen. In der vergangenen Saison war es sehr bitter, das entscheidende Spiel durch einen Korbleger in der letzten Sekunde zu verlieren. Das hat uns allen sehr wehgetan. Das war sehr ärgerlich, da wir das Gefühl hatten im Final Four etwas erreichen zu können. Jetzt ist eine neue Situation, mit einer neuen Mannschaft. Ich werde probieren Erfahrungswerte weiter zu geben, damit uns das nicht nochmal passiert.“

Adam Waleskowski (Forward, MHP RIESEN Ludwigsburg): „Es eine sehr gute Leistung zum zweiten Mal in Serie in Viertelfinale einzuziehen. Vor allem, da wir durch alle Qualifikationsrunden mussten. Es ist super spannenden, um die Teilnahme am Final Four und den Titel zu kämpfen.

Ich habe vergangene Saison das ganze Spiel im Viertelfinale angeschaut und den Jungs die Daumen gedrückt. Ich dachte schon, dass sie das Spiel sicher gewonnen haben. Hoffentlich passiert uns das in diesem Jahr nicht.

Wir brauchen jetzt ein wenig Pause nach dem Spiel und dann sind wir wieder bereit für die nächste Runde und Bayreuth. Sie sind jetzt ein komplett anderes Team im Vergleich zu unserem ersten Aufeinandertreffen in der BBL. Sie haben damals nicht gut gespielt gegen uns. Wir haben jetzt auch ein paar neue Spieler. Sie sind wirklich ein guter Gegner und sie haben mit Besiktas ein Team rausgeworfen, das die ganze Saison in der Champions League sehr gut gespielt hat. Es wird sehr schwer, es ist wie in den Playoffs. Die Intensität wird steigen und jeder Angriff zählt. Das wird sehr viel Spaß machen!“

 

John Patrick (Head Coach MHP RIESEN Ludwigsburg): „Kompliment an Bayreuth, sie haben eine große Überraschung geschafft und Besiktas geschlagen. Für uns wird es dadurch eine kürzere Reise als nach Istanbul. Die Ergebnisse zeigen, wie gut die deutsche Liga ist, wenn zwei Mannschaft im Viertelfinale der Champions League aufeinandertreffen. Wir kennen uns und in zwei Wochen geht es dann los. Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft und wir freuen uns unter den besten acht Mannschaften zu stehen.“

 

Zurück