Skip to main content

Starke Defensive bringt deutlichen Sieg

Wichtiger Heimsieg für die MHP RIESEN Ludwigsburg! Im Duell mit dem Tabellennachbarn medi Bayreuth konnte sich das Team von Head Coach John Parick am Samstag mit 78:47 (35:22) durchsetzen. Topscorer vor 3.744 Zuschauern in der MHPArena waren Dwayne Evans (16) und Justin Sears (15).

Dank einer hohen Intensität in der Verteidigung und einer über 40 Minuten konzentrierten Leistung sicherten sich die MHP RIESEN am Samstagabend wichtige Punkte im Topspiel gegen die Oberfranken. Die Gäste wurden bei Wurfquoten von 24 % aus dem Feld und 14 % von der Dreierlinie gehalten, um am Ende lediglich 47 Zähler auf die Anzeigetafel zu bringen. Gleichzeitig wurden 16 Ballverluste des Gegners forciert und das Reboundduell mit 48:42 für sich entschieden, sodass man abgesehen vom 0:2 nie in Rückstand lag.

Durch den hochverdienten 78:47 Heimsieg ziehen die MHP RIESEN an den Oberfranken vorbei und rangieren in der Tabelle der easyCredit BBL auf dem 3. Platz. Am Dienstag steht für die Mannschaft von Head Coach John Patrick bereits das nächste Topspiel auf dem Programm, wenn man in der Basketball Champions League zuhause den Tabellenzweiten Iberostar Tenerife empfangen wird. Spielbeginn ist um 20.00 Uhr in der MHPArena. 

Viertelergebnisse aus Ludwigsburger Sicht: 23:11, 12:11, 21:11, 22:14

Punkte MHP RIESEN Ludwigsburg: Evans 16, Sears 15 (8 Rebounds, 2 Blocks), Thiemann 11, Koch 10, Peter-McNeilly 8 (5 Rebounds), Johnson 7 (4 Assists), Walkup 6 (7 Rebounds, 5 Assists), Cook 5 (2 Blocks), Waleskowski 0, McCray 0 (5 Rebounds), Geske 0

Punkte medi Bayreuth: Amaize 13, Marei 10 (8 Reboudns), Linhart 10 (6 Rebounds), Seiferth 6 (5 Rebounds), Brooks 4, Robinson 2, York 1, Cox 1, Wachalski 0, Doreth 0 Schiedsrichter: Clemens Fritz, Henning Fröhlich, Michael Gutting                                                                       

Zuschauer: 3.744

Die Stimmen zum Spiel:

John Patrick (Headcoach MHP RIESEN Ludwigsburg): „Ich bin sehr stolz darauf, wie wir nach der Niederlage gegen Bayern reagiert haben. Die letzten 20 Minuten gegen PAOK und die vollen 40 Minuten heute haben wir sehr konzentriert verteidigt und einen super Job gemacht. Bayreuth spielt bislang eine gute Saison und ich bin wirklich stolz darauf, wie wir die Aufgabe heute gelöst haben.“

Raoul Korner (Headcoach medi Bayreuth): „Glückwunsch an Ludwigsburg zu diesem klaren, deutlichen und verdienten Sieg. Wir haben heute schlicht und einfach nicht das auf das Parkett gebracht, was wir können und was wir uns vorgenommen hatten. Wir haben uns von der Physis des Gegners leider den Schneid abkaufen lassen.“

Der Spielverlauf: www.easycredit-bbl.de/de/n/spielberichte/2017-18/nachbericht/2017-12-16-lud-bay/#specialnavi=9

Zurück