Skip to main content

Souveräner Heimsieg gegen Gaziantep

Die MHP RIESEN Ludwigsburg haben ihre Tabellenführung in der Gruppe B der Basketball Champions League am Dienstag erfolgreich verteidigt und siegten im Duell mit Gaziantep Basketbol deutlich mit 86:74 (46:29).

Abgesehen vom 2:5 Rückstand in der zweiten Minute lagen die Barockstädter am Dienstag die gesamte Spielzeit über in Führung und hatten die Partie stets fest im Griff. Da man sich im ersten Durchgang nur einen einzigen Ballverlust leistete, gleichzeitig aber durch die gewohnt aggressive Verteidigung deren 14 beim Gegner forcierte, lag die Mannschaft von Head Coach John Patrick bereits zur Pause deutlich in Front. Auch nach dem Seitenwechsel ging Ludwigsburg konzentriert zur Sache und ließ so nie einen Zweifel aufkommen, auch wenn die Gäste sich in den zweiten zwanzig Minuten deutlich steigern konnten.

Mit dem 86:74 Erfolg über Gaziantep feierten die MHP RIESEN am Dienstag bereits den vierten Sieg hintereinander in der Basketball Champions League und stehen in der Vorrunde weiterhin an der Tabellenspitze. 

Viertelergebnisse aus Ludwigsburger Sicht: 24:12, 22:17, 24:24, 16:21

Punkte MHP RIESEN Ludwigsburg: Walkup 21 (5 Rebounds, 5 Assists), Thiemann 18 (5 Rebounds), Cook 15, Evans 13, Johnson 8 (6 Assists), Sears 6 (5 Rebounds), Waleskowski 3 (3 Steals), Peter-McNeilly 2, McCray 0, Koch 0, Geske 0, Seric

Punkte Gaziantep Basketbol: White 20, Balazic 13, Lyons 13, Rudd 10 (10 Rebounds), Armand 9 (6 Rebounds, 7 Assists), Cinko 6, Freimanis 3, Ogut 0, Haciyeva 0, Eryuz, Hepgur, Sungur

Schiedsrichter: Antonio Conde (Spanien), Fernando Calatrava (Spanien), Aleksandar Milojevic (Mazedonien)

Zuschauer: 1.843

Die Stimmen zum Spiel:

John Patrick (Headcoach MHP RIESEN Ludwigsburg): „Ich bin glücklich, dass wir gegen dieses talentierte Team heute gewinnen konnten. Gaziantep kam mit viel Energie aus der Kabine und hat gut angefangen, wir haben es aber geschafft im ganzen Spiel nur sechs Ballverluste zu produzieren, das war ein wichtiger Schlüssel. Insgesamt war es wohl nicht unser bestes Spiel, wir haben aber bis zum Schluss gehustlet und einen Weg gefunden. Ich bin sehr stolz darauf, wie meine Spieler zusammenarbeiten.“

Zafer Aktas (Headcoach Gaziantep Basketbol): „Es ist schwer ein Spiel zu gewinnen, wenn man sich 20 Ballverluste leistet. Gleichzeitig haben wir es leider nicht geschafft Ludwigsburg vom offensiven Brett wegzuhalten. Es war sehr schmerzhaft für uns, dass sie dadurch immer wieder zu zweiten Chancen gekommen sind. Wir sind aktuell in einer sehr schwierigen Situation, daher war es für mich positiv zu sehen, wie wir in der zweiten Halbzeit gekämpft und alles versucht haben, nochmal ins Spiel zurück zu kommen.“

Der Spielverlauf: www.championsleague.basketball/17-18/1411/MHP-Riesen-Ludwigsburg-Gaziantep

 

 

Zurück