Skip to main content

Showdown in Bayreuth

Es ist der große Showdown um den Final Four-Einzug in der Champions League! Am morgigen Mittwoch (4. April, 20 Uhr) treten die MHP RIESEN zum Viertelfinal-Rückspiel bei medi bayreuth an.

Die Ausgangslage:

Im entscheidenden zweiten Viertelfinalduell müssen die Ludwigsburger in der Oberfrankenhalle Bayreuth einen fünf Punkte Rückstand wettmachen. So bitter die 81:86-Hinspielniederlage vor heimischer Kulisse war, das Final Four der Champions League ist nach wie vor zum Greifen nah. Entsprechend hochmotiviert bricht der MHP RIESEN-Tross in die Wagnerstadt auf. Wie schnell sich das Blatt wenden kann, erfuhren die Barockstädter im Hinspiel am eigenen Leib. Nach zwischenzeitlicher elf Punkte Führung, musste man nach dem Schlussviertel froh sein, dass der Rückstand nicht mehr als fünf Zähler betrug.

Folgende Optionen gibt es:

  • Gewinnt Ludwigsburg am Mittwoch mit mindestens sechs Zählern, so stehen sie im Final Four.
  • Gewinnt Ludwigsburg mit exakt fünf Punkten, so muss die Verlängerung entscheiden.
  • Bei einem Unentschieden oder einer Niederlage in Bayreuth, ist die europäische Saison für die MHP RIESEN beendet

Unterstützt wird die MHP RIESEN-Mannschaft vor Ort durch zahlreiche Fans, die größtenteils mit dem von Hauptsponsor MHP – A Porsche Company gestellten Fanbus nach Bayreuth fahren.

Zahlen und Fakten:

Beide Teams unterlagen am Wochenende in ihren Ligaspielen der easyCredit BBL. Bayreuth verlor auswärts in Gießen mit 96:107 und fiel dadurch auf den sechsten Platz zurück. Würden die Playoffs nun schon beginnen, hieße das Duell erneut Ludwigsburg – Bayreuth. Die MHP RIESEN mussten sich mit 73:80 bei Brose Bamberg geschlagen geben.

Im Hinspiel war der Bayreuther Gabe York mit 18 Punkten (4/8 Dreier) gut aufgelegt. Center Assem Marei traf in direkter Korbnähe fast alle seine Würfe (5/7). Mit 42:32 Rebounds gewannen die Oberfranken schließlich auch den Kampf um den Ballbesitz. Für die MHP RIESEN war Thomas Walkup mit 19 Punkten und fünf Assists der beste Akteur.

Stimmen zum Spiel:

John Patrick (Headcoach MHP RIESEN Ludwigsburg): „Wir gehen mit einem fünf Punkte Defizit in das Spiel, aber es verbleiben noch 40 Minuten. Wir müssen die nötigen Umstellungen vornehmen und vor allem besser verteidigen. Bayreuth ist eine sehr offensivstarke und ausgeglichene Mannschaft, die in Gabe York den Schlüsselspieler hat. Die Chance auf ein Finalturnier im europäischen Wettbewerb hat man nicht jeden Tag!“

TV-Info:

DAZN überträgt das Viertelfinal-Rückspiel in Bayreuth live. Sendebeginn ist 20 Uhr. Informationen zum (kostenpflichtigen) Empfang unter www.dazn.com

 

 

Zurück