Zum Hauptinhalt springen

MHP RIESEN sichern sich Platz 3

Die MHP RIESEN Ludwigsburg konnten sich am Freitagabend mit 87:77 (40:36) gegen s.Oliver Würzburg durchsetzen und sind somit nicht mehr vom 3. Tabellenplatz zu verdrängen. Topscorer vor 3.030 Zuschauern war ein überragender Elgin Cook mit 33 Punkten.

Es war ein hartes Stück Arbeit für die Mannschaft von Head Coach John Patrick. Nach der Derbyniederlage in Ulm vergangenen Sonntag wollte Ludwigsburg im Heimspiel unbedingt wieder punkten, für die Gäste stand jedoch ebenfalls viel auf dem Spiel, befinden sich die Unterfranken doch noch mitten im Rennen um die letzten Playoff-Ränge. So entwickelte sich von Anfang an eine intensive Partie, in der es selbstbewussten Würzburgern anzumerken war, dass sie zuletzt vier Spiele in Serie gewonnen hatten. 

Nachdem sich in der ersten Halbzeit keines des beiden Teams entscheidend absetzen konnte, kam Ludwigsburg im dritten Viertel durch den Druck der Ganzfeldverteidigung immer besser ins Laufen und angeführt von Elgin Cook, der mit 33 Zählern eine neue persönliche Bestleistung aufstellen konnte, enteilte man erstmals zweistellig. Würzburg ließ sich anschließend zwar nie so richtig abschütteln und blieb hartnäckig, am Ende verteidigten die Hausherren ihren Vorsprung aber erfolgreich und siegten verdient mit 87:77.  

Durch den Heimsieg am Freitagabend werden die MHP RIESEN als Tabellendritter in die Playoff-Runde einziehen. Viel Zeit sich darüber zu freuen gibt es für die Patrick-Schützlinge allerdings nicht, muss man doch bereits am Sonntag zum Auswärtsspiel in Bayreuth antreten (Spielbeginn 20:15 Uhr).

Viertelergebnisse aus Ludwigsburger Sicht: 17:17, 23:19, 21:14, 26:27

Punkte MHP RIESEN Ludwigsburg: Cook 33 (8 Rebounds), Peter-McNeilly 12, Sears 11 (3 Blocks), Evans 8, Waleskowski 7, Johnson 7 (6 Assists), Walkup 7 (9 Rebounds, 7 Assists, 4 Steals), Müller 2, McCray 0, Geske 0, Koch

Punkte s.Oliver Würzburg: Stuckey 16, Klassen 15 (9 Rebounds), Taylor 13 (5 Rebounds), Jackson-Cartwright 12, Benzing 7, Hoffmann 5, Singler 4, Hammonds 3 (5 Assists), Gaddy 2, Kratzer 0, Kovacevic 0

Schiedsrichter: Toni Rodriguez, Clemens Fritz, Julian Groll

Zuschauer: 3.030

 

Die Stimmen zum Spiel:

John Patrick (Headcoach MHP RIESEN Ludwigsburg): „Ich bin sehr stolz darauf, wie wir heute auf zuletzt zwei mittelmäßige Leistungen reagiert haben. Das war heute ein Charaktertest, den wir bestanden haben. Würzburg hat alles gegeben, wir haben letztlich aber die wichtigen Würfe getroffen. In der 1. Halbzeit hatten wir ein paar Probleme mit Klassen, im zweiten Durchgang haben wir da aber einen besseren Job gemacht und auch unsere Pressverteidigung hat nach dem Seitenwechsel Wirkung gezeigt.“

Dirk Bauermann (Headcoach s.Oliver Würzburg): „Glückwunsch an Ludwigsburg. Sie haben bislang wirklich eine großartige Saison gespielt. Ich denke heute waren zwei Dinge entscheidend. Zum einen die hervorragende Leistung von Elgin Cook, den wir heute nie in den Griff bekommen haben und zum anderen die größere Tiefe und Athletik bei den RIESEN. Wir haben unsere Sache aber gut gemacht und das war heute kein Beinbruch für uns. Ich bin davon überzeugt, dass wir hervorragende Chancen haben mit Siegen in den letzten beiden Saisonspielen noch die Playoffs zu erreichen.“

 

Der Spielverlauf: www.easycredit-bbl.de/de/n/spielberichte/2017-18/nachbericht/2018-04-27-lud-wue/#specialnavi=9

 

 

 

 

Zurück