Zum Hauptinhalt springen

Hiobsbotschaft bestätigt: Klein erleidet Knochenbruch

Der Trip nach Italien bekommt für die MHP RIESEN Ludwigsburg im Nachgang einen bitteren Beigeschmack: Wie eine Untersuchung in der Sportklinik Stuttgart bestätigte, erlitt Konstantin Klein im Spiel gegen Dinamo Sassari einen Bruch des rechten Armes.

Als Konstantin Klein am Dienstagnachmittag, unmittelbar nach der Ankunft am Stuttgarter Flughafen, in die Sportklink Stuttgart fuhr, wusste er, dass er wohl einige Wochen ausfallen würde. Denn bereits im sardischen Olbia war der 27-Jährige im Krankenhaus gewesen, um sich den lädierten Arm schienen zu lassen. Nach eingehender Untersuchung diagnostizierten die Mannschaftsärzte der MHP RIESEN dann das Befrüchtete: einen Knochenbruch an seiner Wurfhand. Diesen hatte sich Klein in den Schlussminuten der Partie gegen Dinamo Sassari (68:78) zugezogen.

Damit fällt der Guard mehrere Wochen aus – und verpasst auf alle Fälle den Rest der Vorbereitung und die ersten Partien zum Auftakt der neuen Spielzeit. 

Zurück