Skip to main content

Heimsieg im Topspiel gegen Oldenburg

Im Duell mit einem direkten Konkurrenten um den 3. Tabellenplatz in der easyCredit BBL haben die MHP RIESEN Ludwigsburg am Samstagabend einen 90:86 (45:42) Erfolg gegen die EWE Baskets Oldenburg eingefahren. Topscorer vor 3.542 Zuschauern in der MHPArena war Justin Sears mit 17 Punkten.

 

Statistik

Mit dem Heimsieg gegen den Tabellenvierten aus Niedersachsen hat die Mannschaft von Head Coach John Patrick einen wichtigen Schritt Richtung Heimrecht in den Playoffs gemacht und Rang 3 weiter gefestigt. Im Duell mit den EWE Baskets, die erst vor drei Wochen zum Achtelfinalrückspiel der Basketball Champions League in der MHPArena zu Gast waren, lag Ludwigsburg zu keinem Zeitpunkt in Rückstand und hatte die Partie vor einer nervenaufreibenden Schlussphase über weite Strecken im Griff. 

Die Barockstädter überzeugten dabei mit guten Wurfquoten von der Freiwurflinie (94%) und aus dem Feld (49%), während man von der Dreierlinie bei 28 Versuchen starke 14 Distanzwürfe versenken konnte, um sich damit bereits im zweiten Viertel erstmals zweistellig abzusetzen. Auch vor dem Schlussviertel hatten die Hausherren einen komfortablen Vorsprung auf ihrer Seite (74:60), ein 10-0 Run der Gäste sorgte dann allerdings doch noch einmal für den Ausgleich und spannende Schlussminuten. Am Ende waren es Thomas Walkup und Kerron Johnson, die in der „Crunchtime“ die entscheidenden Punkte für Ludwigsburg erzielten, um am Ende den wichtigen 90:86 Heimsieg gegen Oldenburg einzufahren. 

Viertelergebnisse aus Ludwigsburger Sicht: 26:19, 19:23, 29:18, 16:26

Punkte MHP RIESEN Ludwigsburg: Sears 17, Cook 15, Walkup 15 (7 Rebounds, 5 Assists), Johnson 14 (9 Assists, 3 Steals), Evans 8 (7 Rebounds), McCray 8, Waleskowski 5, Senglin 5, Müller 3, Geske 0, Koch

Punkte EWE Baskets Oldenburg: Malhabasic 21 (8 Rebounds), Schwethelm 16, Paulding 14 (4 Assists), Moore 13 (6 Rebounds), Massenat 11, De Zeeuw 5 (5 Rebounds), McConnell 4 (6 Assists), Loesing 2, Tadda 0, Philmore, Hujic, Bacak

Schiedsrichter: Robert Lottermoser, Christof Madinger, Michael Gutting

Zuschauer: 3.542

 

Die Stimmen zum Spiel:

John Patrick (Headcoach MHP RIESEN Ludwigsburg): „Das war heute ein hart umkämpftes Spiel, bei dem wir am Ende etwas glücklicher waren. Kompliment an Oldenburg, sie haben nie aufgegeben und im letzten Viertel fast immer die richtige Lösung gefunden. Für uns war es eine harte Woche, auch emotional, sodass es natürlich super wichtig war, heute gegen eine sehr gute Mannschaft zu gewinnen und den 3. Platz zu verteidigen.“

Mladen Drijencic (Headcoach EWE Baskets Oldenburg): „Gratulation an Ludwigsburg zu diesem hart erkämpften Sieg. Ich kann heute aber teilweise auch sehr zufrieden sein, in erster Linie mit dem zweiten und vierten Viertel. Im ersten und dritten Viertel haben wir leider zu viele einfache Dinge abgegeben und uns zusammengefasst einen 18 Punkte Rückstand eingebrockt haben. Das aufzuholen haben wir zwar fast geschafft, was uns jedoch das ganze Spie verfolgt hat waren unsere Freiwürfe. Da haben wir heute unsere üblichen 80% vermisst. Trotzdem bin ich stolz auf meine Mannschaft, die auch bei 14 Punkten Rückstand vor dem letzten Viertel noch an den Sieg geglaubt haben.“

Der Spielverlauf:www.easycredit-bbl.de/de/n/spielberichte/2017-18/live/2018-04-07-lud-old/#specialnavi=32

 

Zurück