Zum Hauptinhalt springen

Galavorstellung im Derby gegen Ulm

Sensationelle Leistung der MHP RIESEN Ludwigsburg am Mittwochabend! Im Derby gegen ratiopharm ulm dominierte die Mannschaft von Head Coach John Patrick die gesamte Spielzeit über das Geschehen in der MHPArena und siegte am Ende deutlich mit 89:54 (53:21).

 

Statistik

Nachdem die Gäste aus Ulm in der Anfangsphase kurzzeitig in Führung lagen, übernahm Ludwigsburg vor 3.908 Zuschauern mit einem 12-0 Run früh die Kontrolle über die Partie. Die Hausherren spielten sich in der ersten Halbzeit in einen regelrechten Rausch, trafen acht Dreier und spielten exzellenten Teambasketball, sodass man sich bis zur Pause bereits auf 53:21 abgesetzt hatte. Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Barockstädter jederzeit Kontrolle über das Spiel, lagen zwischenzeitlich mit über 40 Punkten vorne und ließen die Gäste zu keinem Zeitpunkt zur Entfaltung kommen. 

Am Ende war Ludwigsburg den Ulmern in jeder einzelnen statistischen Kategorie überlegen, wobei man insbesondere bei den forcierten Ballverlusten deutlich die Nase vorne hatte und die Gäste zu deren 20 zwingen konnte. Dabei mussten die Patrick-Schützlinge am Mittwoch mit Dwayne Evans erneut auf einen wichtigen Leistungsträger verzichten, während Neuzugang Malik Müller sein Debüt für die MHP RIESEN gab. 

Nach dem erfolgreichen Auftritt im Derby steht für die Barockstädter am Samstag schon das nächste Highlight auf dem Programm, wenn um 20.30 Uhr mit dem FC Bayern München der Tabellenführer der easyCredit BBL zu Gast in der MHPArena sein wird.  

Viertelergebnisse aus Ludwigsburger Sicht: 27:9, 26:12, 19:14, 17:19 

Punkte MHP RIESEN Ludwigsburg: Sears 16 (5 Rebounds, 3 Steals), Walkup 14 (7 Rebounds), Peter-McNeilly 11, Waleskowski 10, Koch 7, McCray 6, Johnson 5, Cook 5, Geske 5, Geske 5, Seric 3, Müller 3, Trice 2

Punkte ratiopharm ulm: Krämer 16, Thompson 13, Ohlbrecht 9, Fotu 4, Pongo 3, Butler 3 Ferner 3, Benimon 2, Günther 1, Akpinar 0, Babic 0, Pape 0 

Schiedsrichter: Robert Lottermoser, Clemens Fritz, Julian Groll

Zuschauer: 3.908 

Die Stimmen zum Spiel: 


John Patrick (Headcoach MHP RIESEN Ludwigsburg): „Wir wussten heute nicht, wie wir nach der Pause rauskommen würden, unsere Intensität war dann aber für 36 Minuten wirklich sehr gut. Wir haben den Rebound kontrolliert und viele Ballverluste forciert. Auch unser neuer Spieler hat uns ein paar gute Impulse gegeben. Kompliment an die Nationalspieler beider Mannschaften, die es mit der langen Reise zurück von den Länderspielen nicht einfach hatten.“

Thorsten Leibenath (Headcoach ratiopharm ulm): „Glückwunsch an die Ludwigsburger. Ich glaube heute war nach 15 Minuten relativ klar, wie das Spiel ausgehen wird. Die Leistung war so, dass man hier nicht bestehen kann und sich bei den mitgereisten Fans dafür entschuldigen muss. Dabei begann es für uns gar nicht so verkehrt, dann ist aber das passiert, was vielen Teams gegen Ludwigsburg passiert. Sie üben so einen Druck aus, dass einfache Dinge nicht mehr klappen und der Ball weggeworfen wird. Unser Einsatz war dagegen nicht ausreichend und wir scheinen überrascht gewesen zu sein, mit wie viel Energie Ludwigsburg gespielt hat. Das ist eine bittere Niederlage für uns aber wir werden aufstehen.“                                                  

Der Spielverlauf:
www.easycredit-bbl.de/de/n/spielberichte/2017-18/nachbericht/2018-02-28-lud-ulm/#specialnavi=9

Zurück