Zum Hauptinhalt springen

Erstmals in Erfurt

Premiere für die MHP RIESEN: erstmals treten die Ludwigsburger zu einem Pflichtspiel in der Messehalle Erfurt an. Gegen die Rockets wollen sie am Sonntag (11. März, 15 Uhr) sofort zurück in die Erfolgsspur finden.

Die Ausgangslage:

Nach der Niederlage im Spitzenspiel gegen München und zwischen den beiden Champions League-Achtelfinalpartien gegen Oldenburg möchte das MHP RIESEN-Team beim erstmaligen Antritt in Erfurt gleich ein Erfolgserlebnis einfahren. Mit 34:10 Punkten steht die Mannschaft von Trainer John Patrick aktuell noch auf dem dritten Tabellenplatz.

Die gastgebenden Rockets, bei denen sich der langjährige Namenssponsor während der Saison zurückzog, gehen als 17. in die Begegnung des 24. Spieltags der easyCredit BBL. Etwas mehr als drei Wochen hatte der Liganeuling kein Pflichtspiel zu absolvieren. In der Zwischenzeit ist das Management der Thüringer noch einmal auf dem Spielermarkt tätig geworden und hat mit der Verpflichtung von Spielmacher Jerome Randle für ein Ausrufezeichen gesorgt. Der letztjährige MVP der australischen Liga soll den jungen „Raketen“ Stabilität verleihen und sie anführen. Betrachtet man die sportliche Vita des US-Amerikaners, der auch über einen ukrainischen Pass verfügt, so hat Randle durchaus das Zeug im Abstiegskampf zum Zünglein an der Waage zu werden. Der Erfurter Neuzugang dürfte im Match gegen die MHP RIESEN debütieren.

Zahlen und Fakten:

Nicht zuletzt durch Randle ist im Rückspiel eine umkämpftere Angelegenheit zu erwarten, als beim deutlichen 94:54-Sieg der Ludwigsburger im ersten Saisonvergleich. Damals legten die Barockstädter schon im ersten Viertel den Grundstein für einen Erfolg. Topscorer des Abends war Florian Koch mit 22 Zählern.

In der Messehalle Erfurt holten die Rockets zwei der insgesamt vier Saisonsiege. Topscorer der Mannschaft um Trainer Ivan Pavic ist der Belgier Retin Obasohan. Der Guard legt im Schnitt 13,8 Punkte auf. Mit einer Trefferquote von lediglich 42,9 Prozent aus dem Feld schließen die Raketen ligaweit am schlechtesten ab. Der Grund hierfür liegt insbesondere bei den Versuchen aus dem Zweitpunktebereich, während sie aus dem Dreierbereich im oberen Mittelfeld der Liga liegen.

Stimme zum Spiel:

Adam Waleskowski (Forward, MHP RIESEN Ludwigsburg): „Auch wenn die Rockets in der Tabelle hinter uns stehen, gibt es keinen Grund sie zu unterschätzen. In der easyCredit BBL kann jeder jeden schlagen. Das Spiel ist für uns deshalb eine gute Herausforderung!“

TV-Info:

Telekom Sport zeigt die Partie aus der Erfurter Messehalle live und in HD. Sendebeginn ist am Sonntag um 14:45 Uhr. Informationen zum Empfang unter www.telekomsport.de

Zurück