Skip to main content

Einzug in Runde 3

Die MHP RIESEN Ludwigsburg stehen in Runde 3 der Champions League-Qualifikation. Im Rückspiel gegen den rumänischen Meister U-BT Cluj Napoca fuhren die Ludwigsburger einen 88:77-Sieg ein, nachdem sie das Hinspiel bereits mit 6 Punkten gewonnen hatten. Nun treffen die Barockstädter auf Basic-Fit Brüssel (Hinspiel am Freitag, 20 Uhr, MHPArena).

Nach dem 78:72 Sieg im Hinspiel wurde das Rückspiel in der 10.000 Zuschauer fassenden Arena in Cluj mit Spannung erwartet. Die MHP RIESEN legten dabei gut los und setzten sich im ersten Viertel klar von den Gastgebern ab. Im zweiten Viertel betrug der Vorsprung schließlich zwischenzeitlich 21 Punkte Differenz. Kombiniert mit dem Hinspielergebnis war dies scheinbar eine sichere Bank.

Doch Cluj steckte nicht auf und spielte aggressiv auf. Mit ihrer Energie und der nun wach werdenden Kulisse in Cluj verkürzte der rumänische Meister Punkt und Punkt. Spätestens ab Mitte des dritten Durchgangs entwickelte sich ein packender Schlagabtausch. Ludwigsburg fand jedoch die passenden Antworten und konnte im Schlussdurchgang alles klarmachen. Endstand 88:77.

Nun wartet in der dritten und letzten Quali-Runde Basic-Fit Brüssel aus Belgien. Zunächst spielen die MHP RIESEN in der MHPArena (29.9. 20 Uhr), ehe es am 2. Oktober in Brüssel zur Entscheidung ansteht.

Tickets für das Heimspiel sind bereits erhältlich: https://www.eventimsports.de/ols/mhp-riesen/de/international/channel/shop/index

Viertelergebnisse aus Ludwigsburger Sicht: 27:9, 19:26, 21:25, 21:17

Punkte MHP RIESEN Ludwigsburg: Walkup 9, Evans 18, Johnson 14, McCray 2, Sears 4, Geske 3, Peter-McNeilly 17, Koch, Seric n.e, Waleskowski 6, Cook 9, Thiemann 6

Punkte U-BT Cluj Napoca: Gray 8, Sakic 6, Watson 15, Barro 16, Kariniauskas, Calnicenco 2, Török 4, Kromah 20, Olah, Kuti 6

Schiedsrichter: Janusz Calik (Polen), Gentian Cici (Albanien), Martins Kozlovskis (Lettland)

Stimmen zum Spiel:

John Patrick (Headcoach): „Ich bin stolz auf den Erfolg. Zudem war es besonders für mich gegen Mihaj Silvasan zu coachen. Ich hatte die Ehre ihn, als er ein Jugendlicher war, in Camps zu coachen und ich habe seine Karriere verfolgt. Wir waren etwas tiefer als Cluj, dadurch konnten wir sie müde machen.“

David McCray (Guard): „Wir haben sehr gut angefangen. Danach hatte Cluj mit mehr Energie gespielt und seinen Lauf gestartet. Wir haben darauf die passende Antwort gefunden und letztlich verdient gewonnen.“

Zum Spielverlauf: http://www.championsleague.basketball/17-18/2609/U-BT-Cluj-Napoca-MHP-Riesen-Ludwigsburg

 

Zurück