Zum Hauptinhalt springen

Dem Tabellenführer unterlegen

Vor ausverkauftem Haus in der MHPArena stand für die MHP RIESEN Ludwigsburg am Samstagabend das Topspiel gegen die Mannschaft des FC Bayern München auf dem Programm. Im Duell mit dem Tabellenführer mussten sich die Hausherren, bei denen Neuzugang Jacob Wiley sein Debüt in der easyCredit BBL gab, am Ende mit 73:90 (32:43) geschlagen geben.

 

Statistik

4.200 Zuschauer in der MHPArena sorgten vom Sprungball weg für tolle Stimmung im Topspiel der easyCredit BBL und es entwickelte sich von Anfang an eine von beiden Seiten ungemein intensiv geführte Partie. Nachdem dabei in den ersten Minuten noch die Gastgeber in Führung lagen (9:5), kamen mit zunehmender Spieldauer die Bayern immer besser ins Laufen und setzten sich dank geduldiger und uneigennütziger Spielweise (29 Assists) sowie guter Trefferquote erstmals ab. Nihad Djedovic erzielte 13 seiner insgesamt 14 Punkte im ersten Durchgang und so lagen die MHP RIESEN zur Halbzeit bereits zweistellig zurück.

Ludwigsburg leistete sich am Samstag ungewohnt viele Ballverluste (16) und schaffte es gleichzeitig nicht, selbst in der Verteidigung den üblichen Druck zu erzeugen, um den Gegner zu einer Vielzahl von Fehlern zu zwingen. So hatte das FCB-Team auch nach dem zweiten Durchgang eine exzellente Trefferquoten von 62 % aus dem Feld, 50 % von der Dreier- und 80 % von der Freiwurflinie vorzuweisen, um sich damit weiter absetzen zu können. Angefeuert vom Ludwigsburger Publikum kämpften die MHP RIESEN bis zum Schluss um jeden Punkt, letztlich konnte man die Gäste aber nicht mehr in Bedrängnis bringen und so feierten die Bayern mit dem 90:73 Erfolg in der MHPArena den mittlerweile 18. Sieg hintereinander, während die 5-Siege Serie der Barockstädter ein Ende nahm.

Ludwigsburg steht in der easyCredit BBL weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz und tritt am Mittwoch im Achtelfinale der Basketball Champions League zum Hinspiel in Oldenburg an. 

Viertelergebnisse aus Ludwigsburger Sicht: 13:17, 19:26, 21:27, 20:20 

Punkte MHP RIESEN Ludwigsburg: Cook 21, Peter-McNeilly 10, Waleskowski 8 (9 Rebounds), McCray 8, Sears 7, Walkup 6 (6 Assists, 3 Steals), Johnson 6 (4 Assists), Wiley 4, Müller 3, Geske 0, Koch, Seric 

Punkte FC Bayern München: Booker 17 (6 Rebounds, 2 Blocks), Djedovic 14, Cunningham 13, Zirbes 11, Redding 10 (5 Assists), Jovic 7 (4 Assists), Gavel 5 (5 Assists), King 3, Lucic 3 (6 Rebounds), Hobbs 3 (5 Assists), Barthel 2 

Schiedsrichter: Moritz Reiter, Christoph Madinger, Arik Tammer

Zuschauer: 4.200 

Die Stimmen zum Spiel: 


John Patrick (Headcoach MHP RIESEN Ludwigsburg): „Gratulation an die Mannschaft des FC Bayern. Das war heute fast eine Kopie des Hinspiels. Wir haben ganz gut angefangen, hatten dann aber zunehmend Schwierigkeiten mit der physischen Defense des Gegners. Wir haben dann unsere Konzentration etwas verloren und zu viel mit dem Kopf durch die Wand versucht. Letztlich hatten wir deutlich zu viele Ballverluste, während Bayern den Ball sehr schnell hat laufen lassen und immer den freien Mann gefunden hat. Ich würde mir wünschen, dass wir in Zukunft erwachsener reagieren, aber vielleicht war das heute genau das, was wir brauchen. Aus einer Lehrstunde gegen eine Mannschaft wie Bayern München können wir auf jeden Fall lernen.“                                                           

Aleksandar Djordjevic (Headcoach FC Bayern München): „Ludwigsburg ist jedes Jahr eines der toughsten, wenn nicht sogar das toughste Auswärtsspiel der Saison. In dieser Arena, mit diesen Fans gegen diese Mannschaft zu gewinnen ist immer sehr schwer. Wir waren heute allerdings gut auf die physische Spielweise der MHP RIESEN vorbereitet und haben besonders defensiv die gesamte Spielzeit über einen sehr guten Job gemacht. Ein wichtiger Schlüssel war z.B. dass wir nur fünf Offensivrebound zugelassen haben.“ 

Der Spielverlauf:www.easycredit-bbl.de/de/n/spielberichte/2017-18/nachbericht/2018-03-03-lud-fcb/#specialnavi=9

Zurück