Zum Hauptinhalt springen

BCL: Zu Gast bei alten Bekannten

Am vierten Spieltag der Gruppenphase der Basketball Champions League gastieren die MHP RIESEN Ludwigsburg in Ventspils. In der lettischen Küstenstadt trifft das Team am Dienstagabend (06.11.2018, Tip-Off 18:00 Uhr) auf den örtlichen Basketball-Klub.

 

Die Niederlagen-Serie ist lang, der Frust ist groß und die Ergebnisse ausbaufähig. Kurzum: Die MHP RIESEN Ludwigsburg durchleben aktuell eine schwierige Zeit. Seit knapp fünf Wochen sind die Schwaben ohne Erfolg – und entsprechend in easyCredit Basketball Bundesliga und Basketball Champions League unter Zugzwang geraten. Während die 2:4-Bilanz und der damit einhergehende 14. Tabellenplatz in der Beletage des deutschen Basketballs, mit Blick auf die Gegner, gerade noch in Ordnung geht, bietet die BCL-Tabelle der Gruppe A dagegen ein eher unschönes Bild: Die MHP RIESEN sind, neben medi bayreuth, das einzig sieglose Team im Wettbewerb.

Der Auswärtstrip ins Baltikum kommt für den Klub damit aber vielleicht zur rechten Zeit, denn er weckt bei Spielern, Fans und Verantwortlichen positive Erinnerungen. Schließlich traf Ludwigsburg bereits in der vergangenen Spielzeit auf den lettischen Top-Verein – und ging aus beiden Partien als Sieger hervor.

Im insgesamt fünften internationalen Spiel der laufenden Spielzeit sind die Vorzeichen dabei gleichwohl andere als in der vergangenen Saison: Ludwigsburg und Ventspils brauchen beide ein Erfolgserlebnis, um im Playoff-Kampf nicht vorentscheidend abreißen lassen zu müssen. Für die Moral der MHP RIESEN wäre der Sieg, nach neun Niederlagen und einem schwarzen Oktober, ohnehin Gold wert.

In Ventspils hängen die Trauben in diesem Jahr allerdings höher, als noch im Jahr 2017, was unter anderem Bandirma vor zwei Wochen schmerzhaft erfahren musste. Die bis dato noch ungeschlagegen Türken unterlagen in Lettland 80:86 – was gleichzeit Ventspils´ erster Sieg war. In der vergangenen Woche unterlag das Team von Roberts Stelmahers in Le Mans dann aber deutlich (76:91). Im heimischen „Ventspils Olimpic Center“ und der lettischen Liga präsentierte sich Ventspils in dieser Saison dagegen in guter Verfassung und gewann sieben seiner acht Auftritte.  

Maßgeblichen Anteil am Erfolg hat dabei Mārius Gulbis. Der 33-jährige Power Forward drehte in den vergangenen Partien auf und kommt im Schnitt auf 11.0 Punkte und 5.0 Rebounds. Da er zudem seit 2013 für den Klub aufläuft ist Gulbis nicht nur erfahren, sondern auch ein Aushängeschild des Klubs. Ein Alleinunterhalter ist er aber dennoch nicht. Gemeinsam mit dem sechs Jahre jüngeren Jonathan Arledge (Power Forward, 17.5 PpS) und dem elf Jahre jüngeren Rihards Lomazs (Shooting Guard 14.5) bildet Gulbis ein gefährliches Dreigestirn. Die Kontrolle dieses Trios und allen voran des US-Amerikaner Arledge (13 Würfe pro Partie) ist für Ludwigsburg der Schlüssel für einen möglichen Auswärtserfolg.

Um sich hierfür bestmöglich vorbereiten zu können, hat sich das Team bereits am frühen Morgen auf den Weg gemacht und weilt seit Montagmittag am lettischen Ostsee-Ufer.

Fans der MHP RIESEN, welche den Auswärtstrip ins Baltikum nicht mitgemacht haben, können die Partie wie gewohnt im deutschsprachigen Livestream auf DAZN verfolgen. Das Angebot des Streamingdienstes kostet 9,99 Euro im Monat – der Probe-Monat ist jedoch kostenfrei und das Abonnement jederzeit kündbar.

Infos

BK Ventspils vs. MHP RIESEN Ludwigsburg

Dienstag, 05.11.2018, Tip-Off 18:00 Uhr

Ventspils Olympic Center, Sporta iela 7/9, Ventspils, LV-3601, Lettland

Die Partie wird live auf livebasketball.tv und DAZN übertragen.

Zurück