Zum Hauptinhalt springen

BCL: Jetzt erst recht! Ludwigsburg trifft auf den polnischen Meister

Am vierten Spieltag der Basketball Champions League (Dienstag, 30.10.2018, Tip-Off 20:00 Uhr) treffen die MHP RIESEN Ludwigsburg auf Anwil Włocławek. Im Duell mit dem polnischen Meister soll die Niederlagen-Serie beendet und der erste BCL-Sieg der Saison eingefahren werden.  

 

Die Köpfe sind oben und die Einstellung stimmt: Obwohl die MHP RIESEN Ludwigsburg in den vergangenen sieben Partien Niederlagen kassierten, ist die Stimmung innerhalb des Teams keinesfalls schlecht. Im Gegenteil! Die Leistung im Auswärtsspiel bei ALBA BERLIN am vergangenen Freitag hat Lust auf mehr gemacht. Denn Kampf, Leidenschaft und Einsatz sind ins Spiel der Schwaben zurückgekehrt. Einzig der Ertrag war in den vergangenen Wochen (deutlich) ausbaufähig. Da dies jedoch der wesentliche Faktor ist, befindet sich der Klub aktuell in einer kleinen Ergebnis-Krise. Diese soll schnellstmöglich (lies: morgen) beendet werden. Mit den eigenen Fans im Rücken soll der Bock in der Partie gegen Anwil Włocławek umgestoßen werden.

Gegen den polnischen Meister werden die Schützlinge von Headcoach John Patrick aber, wie auch am Freitag, eine gute Leistung abrufen müssen, um den Sieg einfahren zu können. Denn die „Rottweiler“ aus Leslau, so der deutsche Name von Włocławek, gehören seit einiger Zeit wieder zu den Top-Adressen des polnischen Basketballs. Spätestens in der vergangenen Spielzeit brachte der Klub „Koszykówki Anwil Włocławek“ seinen Namen wieder groß auf die Karte: Die blau-schwarz gekleideten Korbjäger wurden  Hauptrunden-Erster (24 Siege, 8 Niederlagen), schalteten auf dem Weg in die Final-Serie Champion Zilona Gora aus – und holten gegen Stal Ostrów Wielkopolski die Meisterschaft in sechs Spielen an die Ufer der Wisła (zu Deutsch: Weichsel).

Nach der zweiten Meisterschaft der Vereinsgeschichte (2003, 2018) ist der Erfolgshunger der Polen dabei noch lange nicht gestillt. Auch in Europa möchte Włocławek angreifen. Erstmals seit 2011 spielt man in dieser Saison wieder international und verkauft(e) sich in bisher drei Auftritten teuer. Nach dem deutlichen Auftaktsieg in Ventspils (99:78) setzte es knappe Niederlagen gegen Novgorod (82:93) und in Avellino (102:105). Da es zudem am vergangenen Wochenende eine 70:76-Heimniederlage gegen Torun gab, ist das Team von Headcoach Igor Milicic (ebenfalls) seit einigen Spielen sieglos.

Auffälligster Akteur der Polen ist bislang Valerii Likhodey. Der 32-jährige Russe ist einer der besten Allrounder der Basketball Champions League und kommt pro Partie auf 19.7 Zähler, 5.0 Rebounds und 2.7 Assists. Überraschend sind diese Zahlen derweil nicht. Denn der Routinier ist „mit allen Wassern gewaschen“ und gewann bereits die FIBA Europe Challenge (2007) und den EuroCup (2013). Trotz oder gerade wegen seines Alters und seiner Erfahrung kann Likhodey jede Mannschaft vor Probleme stellen. Am Dienstagabend wird er sich im Veteranen-Duell nun mit Adam Waleskowski messen.  

Apropos Waleskowski: Der 36-Jährige ist, wie auch seine Team-Kollegen, heiß darauf, den Turnaround endlich zu erzwingen. Nach wenig zufriedenstellenden Ergebnissen soll am Dienstag der Sieg her – und damit der Kampf um das Weiterkommen auch aus Sicht der MHP RIESEN aufgenommen werden.  

Infos

MHP RIESEN Ludwigsburg vs. Anwil Włocławek

Mittwoch, 17.10.2018, Tip-Off 20:00 Uhr

MHPArena Ludwigsburg, Schwieberdinger Straße 30, 71636 Ludwigsburg

Online-Ticket-Shop / Die Partie wird live bei livebasketball.tv sowie auf DAZN übertragen.

Zurück