kinder+Sport

MHP RIESEN Ludwigsburg und die „kinder+Sport Basketball Academy“

„Wir bewegen Kinder!“ – Unter diesem Motto wurde die „kinder+Sport Basketball Academy“ 2011 von Ferrero im Rahmen der internationalen Bewegungsinitiative „kinder+Sport“ ins Leben gerufen. Was damals in Zusammenarbeit mit ALBA BERLIN begann, ist im Laufe der letzten fünf Jahre zu einem festen und wichtigen Bestandteil des Jugendprogramms der easyCredit Basketball Bundesliga (easyCredit BBL) herangewachsen. Zehn Profivereine – darunter auch wir, die MHP RIESEN Ludwigsburg – nutzen das Projekt als erfolgreiches Nachwuchsprogramm und bringen jährlich tausende Kinder mit dem Basketballsport in Kontakt. Gemeinsam konnten wir so allein im vergangenen Jahr deutschlandweit mehr als 42.000 Kids durch den Trainingsparcours der „kinder+Sport Basketball Academy“ begleiten.

Dribbeln, Passen, Werfen und Koordination: Früher wie heute steht das Erlernen dieser vier Basketball-Fertigkeiten bei der „kinder+Sport Basketball Academy“ im Vordergrund. Die Academy basiert dabei auf einem innovativen, sechsstufigen Leistungskonzept, das im Nachwuchsbereich des deutschen Basketballsports einzigartig ist. Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 15 Jahren, aber auch jüngere oder ältere, haben ganzjährig bei mehr als 200 Testtagen die Möglichkeit, sich durch einen speziell entwickelten Trainingsparcours und damit durch die sechs Levels vom ‚„Rookie“ bis zum „Allstar“ zu spielen.

Nach erfolgreichem Bestehen des „Rookie“-Levels bekommt jedes Kind ein weißes Leveltrikot sowie eine Trainings-DVD, auf der aktuelle und ehemalige deutsche Nationalspieler und Basketballprofis als Levelpaten die einzelnen Übungen erklären und Tipps zum Absolvieren der Levelprüfungen geben. Die zweite Prüfung – die Prüfung zum „Junior“-Level – wird mit einem gelben Trikot belohnt. Es folgen das blaue „Player“-Jersey, das grüne „Baller“-Trikot und das rote „Master“-Jersey. Wie bei den Profis ist auch bei der „kinder+Sport Basketball Academy“ der Titel des „Allstars“ das Ziel der Träume. In fünf Jahren Academy-Geschichte konnten sich deutschlandweit bereits mehr als 20 Kinder und Jugendliche durch die letzte und anspruchsvollste Prüfung spielen und sich so das begehrte schwarze „Allstar“-Trikot sichern.

Hilfestellung bekommen die Kids von unseren erfahrenen Jugendtrainern, die wertvolle Tipps und Tricks an den Stationen geben. Und auch die Profis der MHP RIESEN schauen hin und wieder mal bei Testtagen der Academy vorbei, um die Kids auf ihrem Weg zum „Allstar“-Trikot zu unterstützen. Zuletzt machten sogar die weltberühmten Harlem Globetrotters Halt in Stuttgart und besuchten einen Testtag der „kinder+Sport Basketball Academy“. Und auch unser Local Hero Johannes Thiemann ist ein großer Fan der „kinder+Sport Basketball Academy“:

Basketball-Legende und ALBA BERLIN-Vizepräsident Henning Harnisch begleitet die „kinder+Sport Basketball Academy“ seit ihren Anfängen als Botschafter und betont immer wieder, wie wichtig und einzigartig die Academy im deutschen Nachwuchsbasketball ist: „Die ,kinder+Sport Basketball Academy’ hat klein angefangen und ist heute – nur fünf Jahre später – aus dem deutschen Jugendbasketball nicht mehr wegzudenken! Wir haben in den letzten fünf Jahren mehr als 120.000 Kinder und Jugendliche an den Basketball herangeführt, zu mehr Bewegung ermutigt und ihnen ein sportliches Ziel gegeben, auf das sie gerne hinarbeiten.“

Auch in 2017 wollen wir an den Erfolg der Vorjahre anknüpfen und gemeinsam mit den neun anderen Partnervereinen ALBA BERLIN, den EWE Baskets Oldenburg, Brose Bamberg, den Eisbären Bremerhaven, den Basketball Löwen Braunschweig, den Telekom Baskets Bonn, Phoenix Hagen, dem Mitteldeutschen BC und den WALTER Tigers Tübingen basketballbegeisterten Kindern und Jugendlichen eine Möglichkeit geben, die grundlegenden Basketball-Techniken im Trainingsparcours zu erlernen und sie für Basketball und Bewegung begeistern.

Mehr Informationen gibt es unter www.kinderplussport.de.

Bei Fragen rund um die „kinder+Sport Basketball Academy“ und zu Testtagen in Ludwigsburg und Umgebung könnt Ihr Euch gerne an unseren Projektleiter Philip Hämmerling ([email protected] ) wenden.