Foto: Gunnar Rübenach
Foto: Gunnar Rübenach

Aktuelle News

15.03.17

3 Punkte-Wurf für die RIESEN: Kräftigung, Physiotherapie und Rehabilitation unter einem Dach!

Mit Eröffnung der physiotherapeutischen Praxis der PraeMedicon REHA, integriert in den Pure Fitnessclub Ludwigsburg im Kolb Areal, ist für die MHP RIESEN der große Wurf gelungen: für die Spieler befinden sich nun erstmalig Physiotherapie, Regeneration und Krafttraining unter einem Dach.

Bereits zu Beginn der Basketball-Saison 2016/17 übernahm die im Kolb Areal ansässige PraeMedicon REHA unter Führung des Physiotherapeuten Sascha Weininger die physiotherapeutische Versorgung der MHP RIESEN. Die neue Praxis kann ab sofort auch von Privatpatienten und Selbstzahlern genutzt werden.

Optimale Leistungsfähigkeit, schnelle Regeneration und Verletzungsprophylaxe sind Themen, die Head Coach John Patrick während einer Basketballsaison Tag für Tag beschäftigen. Für die physische Leistung ist seit vielen Jahren Athletiktrainer Benjamin Pantoudis zuständig. Der voll ausgestattete Kraft- und Fitnessbereich des Pure ist rund drei Mal pro Woche der ideale Ort für Kraft- und Koordinationseinheiten. Für die Regeneration und die Verletzungsprophylaxe zeichnen sich seit September 2016 die Physiotherapeuten von PraeMedicon REHA verantwortlich. Seitens der Physiotherapie gehören dazu besonders vor dem Spiel Maßnahmen wie Aktivierung, Statik-Kontrolle, Kinesio-Taping und Stretching.

Ganz neu im Bereich der Regeneration und Prophylaxe: eigens für die Spieler der MHP RIESEN wurden im Nassbereich der PraeMedico REHA sogenannte Eistonnen und eine Eismaschine installiert. Bei 10 Grad Celsius steigen die Spieler für bis zu 10 Minuten in die Eistonne, damit sich die Muskulatur schneller erholen kann. Dieses Kältebad steht nun auch anderen Sportlern oder Patienten mit bestimmten Krankheitsbildern wie Rheuma zur Verfügung.

Durch die starke mechanische Belastung eines anspruchsvollen Spiels entstehen kleinste Schädigungen in den Muskeln; feine Risse machen die Zellmembran durchlässiger. Die Kälte wirkt lokal im Gewebe, dort mildert sie die Entzündungsreaktion ab und vermindert die Durchlässigkeit der Membran. Der hydrostatische Druck des Wassers reduziert darüber hinaus Schwellungen. Außerdem vermindert das Kühlen die körperliche Erschöpfung der Sportler und reduziert mögliche Schmerzen. Der Effekt: weniger Muskelkater, frische Beine, schnellere Erholung nach starker Beanspruchung und ein stabiles Immunsystem. Somit werden Erkrankungen des Muskelapparates und Infektionskrankheiten vermieden und Trainingsausfällen vorgebeugt.

Im Anschluss erfolgt eine physiotherapeutische Behandlung durch Sascha Weininger und sein Team. Hierzu gehören die Akutversorgung von Verletzungen, Salben- und Tapeverbände, Stretching, Anlegen eines Tape- oder Druckverbandes sowie kühlende Kompressen bei Verletzungen.

David McCray (Mannschaftskapitän MHP RIESEN): „Wir haben sehr viele Spiele in dieser Saison. Es ist wichtig, dass wir auf unsere Körper achten und gesund sind. PraeMedicon macht einen super Job für uns. Wir können Krafttraining betreiben und uns dann gleich an Ort und Stelle behandeln lassen und Regeneration machen. Das sind für uns optimale Bedingungen.“

Über die PraeMedicon GbR:

Die PraeMedicon REHA ist eine Tochter der in Freiberg am Neckar ansässigen PraeMedicon GbR, die für Bewegungsanalysen (Laufanalyse und Bikefitting) und Ganganalysen für Patienten steht.

Das bestehende Team aus Sporttherapeuten, Sportwissenschaftlern und Sportmedizinern wurde also nun um Sportosteopathen und Physiotherapeuten erweitert. Weitere Infos. www.praemedicon.de